Filmarchiv

Countries

Werkschau Lutz Dammbeck
Die Flut Lutz Dammbeck

Dieser im DEFA-Studio für Trickfilme in Dresden produzierte Animationsfilm folgt der Lebensgeschichte eines Mannes von seiner Geburt bis zu seinem Tod.

DDR

GDR
1986

Die Flut

Animationsfilm
1986
10 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
DEFA-Studio für Trickfilme
Lutz Dammbeck
Günter Sommer, Peter Graf
Lutz Kleber
Eva d’Bomba
Lutz Dammbeck, Ingrid Gubisch
Lutz Dammbeck
Zwei Männer sitzen auf einer Insel und genießen den Sonnenuntergang. Ein Unwetter zieht herauf. Sie beschließen, ein Boot zu bauen. Während der eine die Gefahr erkennt und zur Eile drängt, verzettelt sich der andere, sucht nach schmückendem Beiwerk und kommt in den Fluten um. Eine animierte Metapher auf mangelnde Tat- und Entschlusskraft. Die Geschichte basiert auf einer chinesischen Fabel und wird von selbst eingespielten Kompositionen des international profilierten Jazz-Perkussionisten Günter „Baby“ Sommer begleitet.

Quelle: DEFA Film Library, Amherst/DEFA-Stiftung

Wave

Dokumentarfilm
1986
80 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Studio Filmowe im. Karola Irzykowskiego
Piotr Łazarkiewicz
Andrzej Wolf, Julian Szczerkowski, Waldemar Kolsicki
Katarzyna Rudnik-Glińska
Piotr Łazarkiewicz
Magdalena Śliwa
Sommer 1986: Wie jedes Jahr verwandelt sich die kleine Gemeinde Jarocin ins polnische Woodstock für Liebhaber von Punk und Heavy Metal. Ein Sammelpunkt für die freiheitsliebende Jugend. Unmittelbar, atmosphärisch und mit zahllosen avantgardistischen Bandauftritten portraitiert der Film das Musikfestival, das zum geduldeten Symbol des Ungehorsams wurde.

Om

Dokumentarfilm
1986
4 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
John Smith
John Smith
John Smith
John Smith
John Smith
John Smith
John Smith
Woher wissen wir eigentlich, was wir sehen? Ein Film über Bilder, Bedeutungen und Stereotype.

Grit Lemke
Hommage Jon Bang Carlsen
Before the Guests Arrive Jon Bang Carlsen

The last preparations for the season at a small hotel on the North Sea coast. Managed by an elderly lady and maintained by her only employee, who’s not quite so young either, this house is stuck in some early 1960s style.

Before the Guests Arrive

Dokumentarfilm
1986
15 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Jon Bang Carlsen, Mads Egmont Christensen
Jon Bang Carlsen
Tom Elling
Grete Møldrup
Jon Bang Carlsen
Niels Arild
Die letzten Saisonvorbereitungen in einem kleinen Hotel an der Nordsee. Geführt von einer betagten Dame und in Schuss gehalten von deren einziger Angestellten, auch sie nicht mehr die Jüngste, ist dieses Haus stilistisch irgendwie in den frühen 1960er Jahren hängengeblieben. Vielleicht war es diese Randständigkeit im touristischen Raum, die Bang Carlsen an dem Projekt reizte. Nichts ist hier situativ, zufällig oder ungeplant. An jeder Einstellung wurde sorgfältig gebaut, die Bewegungen der beiden Frauen orchestriert, die Dialoge und Texte so überzeugend entwickelt, dass hinter dem einfachen Bild eines in die Jahre gekommenen Familienhotels eine universelle Wahrheit über die Vergänglichkeit der Dinge aufscheint. Ein wehmütiger Blick des Regisseurs auf ein wenn auch etwas verstaubtes Kleinod, das der Film bewahrt und der Nachwelt wie in einer Zeitkapsel überliefert.
Matthias Heeder

Bergmänner

Dokumentarfilm
1986
19 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Werner Kohlert
Werner Kohlert
Werner Kohlert