Filmarchiv

Sections

Jahr

About Killing the Pig

Animationsfilm
2011
6 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Simone Massi
Simone Massi
Stefano Sasso
Julia Gromskaya
Simone Massi
Simone Massi
Simone Massi
Stefano Sasso
Die fließenden Bilder beschreiben auf subtile und poetische Weise die Beziehung von Mutter und Sohn, Mann und Frau, Mensch und Tier.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Achill

Animationsfilm
2012
9 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf"
Gudrun Krebitz
Marian Mentrup
Moana Vonstadl
Gudrun Krebitz
Gudrun Krebitz
Gudrun Krebitz
Marian Mentrup
Die ganze Aufregung liegt leider in der Unschärfe. Im flüchtigen Wahrnehmen und im blinden Rausch liegt das ganze Glück. Ich habe mir deswegen nie die Augen lasern lassen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Agnieszka

Animationsfilm
2011
10 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Dora Benousilio, Les Films de l'Arlequin
Izabela Bartosik
Krysztof Lochowicz
Sara Sponga
Vincent Reignier
Anne Larricque, Sylvie Leonard
Izabela Bartosik, Patricia Valeix
Loïc Burkhardt
Als Agnieszka ihre Familie zerfallen sieht, zieht sie sich in sich selbst zurück. Was sie in ihrer Einsamkeit erlebt, ermöglicht es ihr am Ende, die Beziehung zu ihrer Mutter wieder aufzunehmen und aus ihrer selbstgewählten Isolation herauszukommen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

All That Glisters

Animationsfilm
2012
8 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Claire Lamond
Claire Lamond
Karine Polwart
Claire Lamond
Anne Donovan (original story), Claire Lamond (adaptation)
Mattie Foulds
Als Clare ihre Kindheit hinter sich lässt, sucht sie nach einem eigenen Weg, mit der Lungenerkrankung ihres Vaters fertigzuwerden. Eine Stop-Motion-Animation nach einer Kurzgeschichte der schottischen Autorin Anne Donovan.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Bydlo

Animationsfilm
2012
8 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
René Chénier, National Film Board of Canada
Patrick Bouchard
Robert Marcel Lepage; Modest Mussorgsky's Bydlo
Patrick Bouchard; Benoit Chagnon
Alain Baril; Stéphane Lafleur
Patrick Bouchard; Pierre M. Trudeau; Chantal Masson
Cynthia Tremblay
Olivier Calvert
Wie ein Traum im Morgennebel taucht ein gewaltiger Ochse aus dem vom Regen aufgeweichten Boden auf, die Überreste eines alten Karrens hinter sich her ziehend. Ein Gefangener seines Jochs, zieht das riesige Tier seine schwere Last, ein gieriges und wütendes Volk. Eine Allegorie auf den Weg der Menschheit in die Katastrophe, eine tragische Vision, inspiriert vom vierten Satz von Mussorgskys Bilder einer Ausstellung.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Chronicle of Oldrich S.

Animadok
2011
18 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Jakub Hora, AniFest
Rudolf Šmíd
Jaroslav Koran
Jakub Halousek
Lucie Haladova
Rudolf Šmíd
Rudolf Šmíd
Jaroslav Koran
Von 1981 bis 2005 schrieb Herr Sedláček jeweils einen Satz lange Einträge in seine Chronik. Darunter sind Alltagsgeschichten aus seinem Leben und dem seiner Familie, seines Dorfes und der Umgebung ebenso wie internationale Ereignisse. Der Film erzählt 80 von insgesamt über zweitausend täglichen Notizen und gibt so einen erstaunlich konzentrierten Überblick über das Leben von Herrn Sedláček und unserer Gesellschaft.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Coffee

Animationsfilm
2012
5 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Ursula van den Heuvel, Netherlands Institute for Animation Film
Sjaak Rood
Albert van Veenendaal, Esmée Olthuis, Tessa Zoutendijk
Sjaak Rood
Sjaak Rood
Sjaak Rood, Bob Kommer Studio's
Etwas sehr einfaches wie die Bestellung einer Tasse Kaffee kann sehr kompliziert werden, wenn sich der Kellner nicht so benimmt wie er sollte. Wird der Gast seinen Kaffee je bekommen oder wieder nach Hause gehen?

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Conte de Faits

Animationsfilm
2011
4 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Annick Teninge, La Poudrière
Jumi Yoon
Yan Volsy
Myriam Copier
Jumi Yoon
1960, Korea: Nana, ein fünfjähriges Mädchen, das in einem Bordell lebt, erfindet sich den Alltag neu, indem sie sich ihre eigene Fantasiewelt ausdenkt.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Craboom

Animationsfilm
2012
12 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Francesco Arcuri
Francesco Arcuri
Francesco Arcuri
Francesco Arcuri
Francesco Arcuri
Francesco Arcuri
Francesco Arcuri
Francesco Arcuri
Kabumm ist der lautmalerische Ausdruck für eine große Explosion. Dies ist eine Animation, in der alltägliche Dinge sich in Symbole verwandeln. In einer Welt aus Papier, die von zweidimensionalen Wesen bevölkert wird, durchbricht eine störende Vision den „unerbittlichen Gang“ einer Uhr und zerlegt die Harmonie eines normalen Familienlebens in lauter kleine Einsamkeiten.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Demoni

Animationsfilm
2012
4 Minuten
Untertitel: 
keine
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Theodore Ushev, MTD:films
Theodore Ushev
Kottarashky & The Rain Dogs
Theodore Ushev
Nikola Gruev
Am ersten Tag nach dem ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsregen sitzt eine rote Katze auf dem Dach eines alten Hauses… Sie wartet und beobachtet, wie der Vollmond über den Himmel rast… Ein auf 50 Vinylschallplatten gemalter Film.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Double Fikret

Animadok
2012
3 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Haiyang Wang
Haiyang Wang
Haiyang Wang
Haiyang Wang
Mit Pastellfarbe und Radiergummi auf zwei nur 90 Zentimeter lange und 110 Zentimeter breite Stück Sandpapier gemalt, beschwört der Film ein surreales Kontinuum ikonographischer Anspielungen herauf.



Ausgezeichnet mit der Silbernen Taube im Internationalen Wettbewerb Animationsfilm 2012

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Edmond Was a Donkey

Animationsfilm
2012
15 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Richard Van Den Boom, Papy3D Productions
Franck Dion
Pierre Caillet
Franck Dion
Franck Dion
Gilles Cuvelier, Gabriel Jacquel, Samuel Guénolé, Claire Trollé (Studio Train Train)
Franck Dion
Pierre Yves Drapeau, Lise Wedlock, Serge Boivin
Edmond ist nicht wie die anderen. Er ist ein kleiner, ruhiger Mann mit einer Frau, die ihn liebt, und einer Arbeit, in der er hervorragend ist. Er ist sich jedoch sehr wohl bewusst, dass er anders ist. Als er seine wahre Natur entdeckt, öffnet sich ein immer breiter werdender Abgrund zwischen ihm und den anderen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Father

Credits DOK Leipzig Logo
Maria Stanisheva, Compote Collective
Ivan Bogdanov, Moritz Mayerhofer, Veljko Popović, Asparuh Petrov, Rositsa Raleva, Dmitry Yagodin
Petar Dundakov
Ivan Bogdanov
Vessela Dantcheva, Kristijan Dulic, Moritz Mayerhofer, Asparuh Petrov, Dmitry Yagodin
Ivan Bogdanov, Phil Mulloy
Emil Iliev
Wann hast du zum letzten Mal mit deinem Vater gesprochen? Wann fragst du ihn nach dem, was dich verletzt hat? Dieser Film führt einen unmöglichen Dialog zwischen dem, der gegangen ist, und denen, die zurückgeblieben sind.



Ausgezeichnet mit der Goldenen Taube im Internationalen Wettbewerb Animationsfilm 2012

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Flood

Animationsfilm
2012
5 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Julia Gromskaya
Julia Gromskaya
Francesca Badalini
Stefano Franceschetti
Julia Gromskaya
Julia Gromskaya
Ossigeno
Ein Mädchen beobachtet am Fenster den Gang der Zeit, den Tanz der Jahreszeiten und wartet auf ihren Mann. Eine bunte und poetische Metamorphose.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Fly Mill

Animationsfilm
2012
7 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Anu-Laura Tuttelberg
Anu-Laura Tuttelberg
Sander Põldsaar
Anu-Laura Tuttelberg
Anu-Laura Tuttelberg, Priit Pärn
Anu-Laura Tuttelberg
Anu-Laura Tuttelberg
Horret Kuus
Der Müller, der in einer alten Wassermühle lebt, züchtet Enten. Deshalb backt er Brot aus Fliegen, während die Jäger auf dem großen Feld vor seinem Fenster Vögel schießen. Auf geheimnisvolle Art sind all diese Elemente untrennbar miteinander verbunden.



Lobende Erwähnung im Internationalen Wettbewerb Animationsfilm 2012

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Frosted Chocolate Mouse

Animationsfilm
2011
3 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Donato Sansone, Milkyeyes
Donato Sansone
Enrico Ascoli
Donato Sansone
Donato Sansone
Donato Sansone
Donato Sansone
Enrico Ascoli
Nicht nur die Welt hält nie an, sondern auch der Bewusstseinsstrom. Eine traumartige und surreale Vision, in der die immer gleichen Elemente herumwirbeln und sich endlos selbst verfolgen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.